Neuerscheinung im
Juli 2018

Spuren der Vergangenheit

Fresia Barrientos

Broschur, 128 Seiten, 12,80
ISBN 978-3-933109-42-6

Oktober 1972: Eine junge Chilenin, ausgestattet mit einem Stipendium der Leipziger Karl-Marx-Universität, landet mit ihrer fünfmonatigen Tochter in Frankfurt/Main, von wo sie ein mit ostdeutschen Rentnern besetzter Zug nach Dresden bringt.

Dort endlich trifft sie ihren Mann Alberto wieder, der an seiner Doktorarbeit schreibt. Zehn Jahre wird die Familie in der DDR bleiben und dabei die Höhen und Tiefen des Emigranten-Daseins erleben: Freundschaft und Ablehnung, Hilfe und Neid. Von diesen teilweise sehr persönlichen Erlebnissen und Gefühlen erzählt die Autorin mit zuweilen schonungsloser Offenheit, berichtet aber auch von so mancher Kuriosität, die der „real existierende Sozialismus“ für die südamerikanische Familie bereithielt. Mit diesem Buch wird in dokumentarisch-literarischer Form ein Kapitel der Dresdner Stadtgeschichte beleuchtet, das bisher weitestgehend im Dunkel lag.