Ich kann den Blick nicht von euch wenden

GojowyDr. Detlef Gojowy

Reisen durch ein bekanntes Land

 

2001, Broschur, 126 Seiten
ISBN 978-3-940116-02-4
neuer Ladenpreis 5,50 €

B_Bestellen

 

Leseprobe
… Buchhandlung am Altmarkt: die zentrale Buchhandlung Dresdens. Ich frage nach dem letzten Gedichtband von Günter Kunert (den mit dem gemaßregelten Gedicht von den Würmern – im Frühjahr sollte er erscheinen). „Günter Kunert, wer ist das?“ fragt die jüngere Verkäuferin. Eine ältere Kollegin schaut im Messekatalog nach: von Kunert seien nur frühere Veröffentlichungen enthalten. Nächste frage: Haben Sie Gedichte von Peter Huchel? Wieder die Gegenfrage: Wer ist das? – Er leitete bis jetzt „Sinn und Form“, die Literaturzeitschrift. – Einen Moment bitte! Auch hier Nachschlagen im Messekatalog. Von Peter Huchel, an den sich die Verkäuferin beim besten Willen nicht erinnern kann, ist keine einzige Erscheinung auf dem Büchermarkt erhältlich. Er steht nicht im Messekatalog.
Dafür stapelt sich auf den Tischen ein Gedichtband „Stimmen der Nachgeborenen“ von Helmut Preißler. Eine nicht verkäufliche Riesenauflage offenbar. Sozialistisch-realistischer Kitsch in schlechten Versen. …

Zum Buch
Die hier wiedergegebenen, geringfügig gekürzten und überarbeiteten Texte entstanden während der 1960er Jahre, nach dem Bau der Mauer, als unmittelbare Reiseeindrücke nicht eines Fremden, sondern eines Weggegangenen, mit dem Land Vertrauten. Gesprächspartner waren Familienangehörige, Freunde, Klassenkameraden, Fachkollegen, und zu diesem Kreis gehörten auch die Empfänger dieser privat vervielfältigten Texte – zu ihren Lesern gelegentlich auch, wie später zu erfahren war, der Staatssicherheitsdienst.
Eine Veröffentlichung war damals und auch später meist nicht möglich. In den frühen 60er Jahren wären sie zu „links“ gewesen, in den späteren zu „rechts“; obschon es sich um denselben Gegenstand, die DDR, handelte.